Tramp unterwegs in Ostfriesland

Hallo meine lieben Teddyfreunde,

ich selber war für ein paar Tage bei den „Ostfriesen“. Ja was soll ich Euch sagen sind halt „Ostfriesen“ der Name sagt schon alles:-)

Da war es ganz schön windig wir mussten immer mal wieder was warmes trinken.

Die erste Station war Wilhelmshafen. Der Ortskern war nicht so schön fanden wir. Wir sind aber über die historische Brücke zum Strand gelaufen das war sehr schön. Abends waren wir zu einer Lesung in einer alten Pumpenfabrik. Diese war als Kulturort sehr schön fertig gemacht. Die Lesung war von Klaus-Peter Wolf der schreibt Ostfriesenkrimis.

Am nächsten Tag ging es über Hooksiel nach Norden. Das Örtchen Hooksiel ist schön mit den vielen kleinen Häusern und vielen Geschäften und Lokalen.

 Aua, da bin ich runter gerutscht!

Danach haben wir uns Norden angeschaut.

 Das Cafe ist Schauplatz von den Krimis.

Von Norden sind wir dann noch nach Norddeich direkt am Strand gefahren.

 So sieht es im Sommer aus.

Jetzt ist es wesentlich ruhiger allerdings auch viel kälter und immer windig.

Vor lauter Wind bin ich fas weg geflogen:-)

Am letzten Tag ging es noch nach Greetsiel. Ist auch ein sehr schönes kleines Örtchen wo man schön laufen und schauen kann.

Ihr glaubt es nicht da haben wir einen Bärenladen  entdeckt. Für mich gab es „Mantaplatte“ und noch ganz ganz viel andere lecker Bären, Würmer etc. zum naschen.

Das war ein Fruchtgummiladen, die werden da vor Ort selber gemacht.

Und in einem anderen Laden gab es noch mehr leckeres zu essen…..

 

 

 

Ein Gedanke zu „Tramp unterwegs in Ostfriesland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.