Archiv der Kategorie: Allgemein

Rochuswanderweg von Ibbenbüren nach Laggenbeck

Hallo da melde ich mich mal wieder bei Euch. Am Sonntag haben wir den Wanderweg durch den Rochus in Ibbenbüren gelaufen. Also es gibt keinen genauen beschilderten Wanderweg man orientiert sich einfach an die Richtung und die Ausblicke die man zwischendurch genießen kann. Es lohnt sich ein Weg der fasst nur durch den Wald geht. Bei warmen sonnigen Tagen zu empfehlen.

Der Weg ist auch etwas abenteuerlich macht aber Spaß. Bärige Grüße von Trampi.

Wanderweg M6 von Mettingen

Hallo ist schon ein paar Wochen her wo ich den gelaufen bin. Ein Rundwanderweg 8,2 km lang/kurz??

Von Mettingen Richtung Köllbach bis zu Holzbrück von dort steil Bergrauf zur Heinrichshöhe. Von dort geht ein Fußweg zur Bergstraße dann links ab am Friedhof vorbei und am Ende der Straße dies überqueren und durch den Waldpfad bis zur Schwarzen Straße laufen. Über die Straße durch eine kleine Senke auf dem Weg Am Waldschlösschen rechts halten und durch ein Waldgebiet bis zur Querstraße Mettinger Grenze. Oben auf dem Schniederberg rechts ab nach ca. 250 Meter vor dem großen Haus (früher eine Gastststätte) lins über den Grasweg ins Waldgebiet des Fahlbachtales. Dort den Weg folgen kommt man an einem früheren Steinbruch vorbei weiter gehen bis zum Lärchenweg. Den wieder hoch laufen bis auf den Schniederberg Straße überqueren und den Lärchenweg runter ins Ölmühlental (Achtung ist sehr sehr steil). Wir überqueren den Ölmühlenweg im Tal und wandern bis zur Begwiese das Wanderpättken führt links parallel des Ölmühlentales duch den Bergwald und später wieder auf den Ölmühlenweg.

Von dort geht man bis zur Schwarzen Straße einen kurzen Abstecher rauf zur Gaststäte „Zur schönen Aussicht“. Lecker was trinken und essen mit super Aussicht genießen. Von dort dann runter ins Dorf. Viele liebe Grüße Euer Trampi.

Gipfel Kreuz auf dem Hirschbischl mit Blick bis zur Zugspitze

Hallo viele Grüße aus den Bergen in Bayern. Oh was für eine lange Wanderung rauf auf den Berg fasst 2000 Meter bis oben auf dem Zipfel. Für meine kleinen Tatzen zuviel deshalb schaue ich oft aus dem Rucksack und lass mich von Johanna und Stefan den Berg rauf helfen. Man wird mit der super Aussicht belohnt und zur Zeit hat man die Berge fasst ganz alleine für sich. Viele bärige Grüße.

Wanderweg M4 von Mettingen

Hallo dieses ist nun der letzte Wanderweg den wir in Mettingen gelaufen sind von den 7 die es gibt.

Dieser startet in Mettingen vom Markt über die Bischofstraße bis zur Schwarzen Straße. Diese überqueren wir in die Stichstraße „Schwarze Straße“. Die laufen wir weiter bis zur Schniederbergstraße. Von dort in den Lager Weg und nach ca. 100 m lins ab am Gehöft vorbei den Waldhainweg bis hoch zur Schniederbergstraße überqueren diese und gehen an der Wiese entlang ins Fahlbachtal. Von dort wieder den Lärechenweg. Hier lins ab nach 50 m direkt hinter der Sitzgruppe fürht ein sehr schmaler Weg an der Bergwiese entlang duch den Wald bis zur Schniederbergstraße. Von dort links ab 200 m über den Fahrradweg bis zum abzweigenden Ölmühlenweg dort unter ins Leyschulten Lieth bis zu Schlangenpättken.  Von dort weiter und dann lins bis zur Schwarzen Straße diese überqueren und durch den kleinen Wald bis zur Bergstraße (Evtl. nach links abbiegen und einen kleinen Abstecher manchen zur Gaststätte Zur schönen Aussicht ca. 500 m mehr). Danach zurück und die Bergstraße runter laufen am Friedhof vorbei dann in die Straße Hubertushöhe rechts abbiegen und den Weg hinuter laufen bis zum Köllbachtal und weiter bis zum Dorf. Es lohnt sich viele Grüße Euer Trampi

Eine Erdbärpause muss auch sein.

Teddy grüßt aus Garmisch-Partenkirchen und Umgebung in Bayern

Hallo da melde ich mich auch mal wieder. Johanna und Stefan sind nach Bayern gefahren und ich durfte mit. Gewohnt haben wir in Garmisch-Partenkirchen und von dort sind wir ganz viele Berge rauf und runter gelaufen (Naja wenn es zuviel wurde für mich habe ich es mir im Rucksack bequem gemacht). Die Wanderung oben am steilen Berg war ganz schön antrengend.

Naja eine Pause muss auch immer mal wieder gemacht werden. Bärige Grüße

Auch ja wir haben uns dann noch Schloss Lindenhof angeschaut war ein schöner erholsamer Tag allerdings mit ein bisschen Regen.

Wanderweg M2 von Mettingen

Oh wie schön mal ein sehr kurzer Wanderweg. Wie gewohnt vom Ortskern durch das Köllbachtal (nur ganz kurz) über ein Waldpfad zum Marienbrünneken. Ein Stück durch Höveringhausen zum Papiermühlenweg und vorbei an die historische Waschstelle und zurück zum Ortskern. Liebe Grüße Trampi

Wanderweg Nr. 1 von Mettingen

Hallo mit meinen kleinen Tatzen musste ich schon wieder ein sehr langen Weg laufen. Ganz schön anstrengend aber auch echt schön. (Naja ich will ja ehrlich sein oft sitze ich im Rucksack und genieße von dort aus die Wanderung)

Dieser Weg ist mein Lieblingsweg. Durch das Köllbachtal vorbei am Wassertretbecken und Kirchsteinbruch bis „Zum Nordschacht“. Durch einen kleinen Wald zum Weg Am Waldschlösschen und zum Schlangenpättken. Duch das Leyschulten-Liet zum Ölmühlntal. Ein Weg wo man Pause machen kann bei mir Zuhause Gaststätte „Zur schönen Aussicht“ in Mettingen und von dort zum Ortskern.

Wanderweg M3 von Mettingen

Hallo nur zur Info es gibt 7 Wanderweg in Mettingen. Jetzt erzähle ich Euch von M3                Angefangen wird immer in Mettingen im Ortskern da kommt man auch immer wieder hin.  Bei diesem Weg geht man durch das Köllbachtal vorbei am Tretbecken und Grubenwasser-Sammelbecken Richtung Grüter Schule. Vorn dort in den Roher Weg durch Höveringhausen vorbei am Ponyhof und Minigolf in die Mettener Schweiz. Super schönen Blick leider keine Ruhebank um es zu genießen. Über ein Waldpfand vorbei am Roten Bach bis hin zur historischen Wäschespülanlage von dort dann zum Ortskern.

Wanderweg M 7 in Mettingen

Wanderweg Nr. 7 in Mettingen 

Was soll ich Euch sagen ist ein ganz schön langer weg 10,2 km aber ein Weg der sich lohnt. Man geht durch das schöne Fahlbachtal, rauf zum Querenberg vorbei am Nießings Kamp dann wieder runter ins Fahlbachtal und rauf zum Schniederberg von dort runter ins Ölmühlental. Total schöne Aussichten unterwegs aber durch die Täler auch ganz schön anstrengend.

Liebe Grüße Trampi